Wenige Tage nach der Länderspielpause geht es für die ICE Teams wieder ins Eingemachte. In der Champions Hockey League kämpfen am Dienstag der EC KAC und der HC Bozen, am Mittwoch steigt Red Bull Salzburg in die K.O. Phase ein.

KAC erstmals im Achtelfinale

Die Rotjacken stehen dabei erstmals in einer K.O. Phase im Europapokal. Im Achtelfinale treffen die Kärntner auf Leksands aus Schweden, gehen in dieses Duell selbsterklären als Außenseiter. Auch die Bozener zogen ein schweres Los und bekommen es in der Runde der letzten 16 Teilnehmer mit Lukko Rauma zu tun. Auch die Südtiroler starten auf heimischen Eis.

Bullen gastieren in der Normandie

Anders als Klagenfurt und Bozen starten die Eis-Bullen in der Fremde. Für das Team von Headcoach Matt McIlvane geht es im Achtelfinale der CHL zu den Rouen Dragons nach Frankreich. Ein vermeindlich einfaches Los, welches jedoch nicht unterschätzt werden darf: „Das ist eine gute Eishockeymannschaft, sonst würde sie nicht im CHL-Achtelfinale stehen.”, warnt Bullen-Stürmer Peter Schneider vor den Drachen aus der Normandie. Nach dem Eistraining am Dienstag reisen die Mozartstädter per Charter-Flug nach Frankreich.

Die Achtelfinals im Überblick:
EC KAC vs. Leksands IK
HC Bozen vs. Lukko Rauma
Skelleftea AIK vs. Sparta Prag
Växjö Lakers vs. Tappara Tampere
Adler Mannheim vs. Frölunda Götheborg
ZSC Lions vs. Rögle BK
Fribourg-Gotteron vs. Red Bull München
Rouen Dragons vs. Red Bull Salzburg

 

Artikel: Eishockeyonline.at