Am Mittwoch muss der EC Red Bull Salzburg für das Erreichen der Top-8 in der Champions Hockey League sein Achtelfinalrückspiel gewinnen. Die Österreicher müssen daheim gegen Rouen Dragons (FRA) einen 3-Tore-Rückstand wettmachen. Das Salzburg-Spiel wird live auf ORF Sport+ übertragen.

Die ebenfalls für Mittwoch terminisierte Achtelfinalbegegnung zwischen Lukko Rauma (FIN) und dem HCB Südtirol Alperia ist von den finnischen Behörden aus medizinischer Vorsichtsmaßnahme abgesagt worden, da einige Spieler von Lukko Rauma aufgrund des Covid-19-Protokolls nicht zur Verfügung stehen. Weil Lukko Rauma das Hinspiel gewann, entschied die CHL für ein Weiterkommen der Finnen.

Im Hinspiel vor einer Woche musste sich der EC Red Bull Salzburg bei den Rouen Dragons mit 0:3 geschlagen geben. Salzburg, das aktuell in der bet-at-home ICE Hockey League auf dem dritten Tabellenplatz liegt, war zumindest bei zwei Gegentoren im Pech – und konnte den stark disponierten Goalie Matija Pinteric nicht überwinden. Für das Rückspiel auf heimischem Eis haben die „Red Bulls“ am Wochenende aber Selbstvertrauen getankt: ICE-Leader Ljubljana wurde auswärts mit 2:7 deklassiert, Graz per Shutout besiegt. Nachdem am Sonntag gegen die Steirer acht Spieler gefehlt hatten, gab es am Montag trainingsfrei, um mit frischen Kräften – und vielleicht ein paar Rückkehrern – den Turnaround im CHL-Achtelfinale zu schaffen. Der französische Tabellendritte hat am Wochenende einen 8:5-Erfolg über Schlusslicht Briancon gefeiert. Salzburg kam 18/19 ein einziges Mal über das Achtelfinale hinaus, stieß damals bis ins Semifinale vor.

 

 

Foto: GEPA