Der EC-KAC gewann am Donnerstag auch sein drittes Spiel in der Champions Hockey League-Saison 2021/22. Der Meister der bet-at-home ICE Hockey League setzte sich bei Rungsted Seier Capital in Dänemark mit 5:1 durch.

Nach dem 3:2-Overtime-Sieg vom Sonntag zeigten sich die Kärntner beim Gastspiel in Dänemark sehr effizient und Rok Tičar stellte in der 13. Minute nach akrobatischer Petersen-Vorlage auf 1:0. Früh im Mittelabschnitt tanzte Steven Strong durch die Rungsted-Defensive und der Puck landete bei Stefan Geier, der auf 2:0 stellte. Zwar kamen die Hausherren durch ein Tor von Marcus Olsson heran, doch es sollte der einzige Treffer gegen Sebastian Dahm bleiben. Der KAC-Goalie hielt die knappe Führung einige Male fest und ausgerechnet in Unterzahl stellte Daniel Obersteiner (51.) den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Fünf Minuten vor dem Ende sorgte Manuel Geier in Überzahl für die endgültige Entscheidung, mit einem Empty-Netter stellte Johannes Bischofberger dann den 5:1-Endstand her. Der EC-KAC baute seine Tabellenführung in Gruppe G damit weiter aus. Am Samstag gastierten die Klagenfurter in Frankreich bei Rouen.

Do, 09.09.2021: Rungsted Seier Capital (DEN) – EC-KAC 1:5 (0:1, 1:1, 0:3)
Tore: Olsson (30.PP) bzw. Tičar (13.), S. Geier (25.), Obersteiner (51./SH), M. Geier (55./PP), Bischofberger (60./EN)