In der heimischen Eishockey-Liga standen am Sonntag zwei Duelle auf dem Programm. Während die Black Wings Linz ihr Heimspiel gegen Wien mit 2:5 verloren, sicherte sich Ljubljana einen deutluchen Heimsieg gegen den HC Bozen.

Die eigentlich in Wien geplante Begegnung zwischen den Vienna Capitals und den Black Wings wurde am Sonntagnachmittag aufgrund technischer Probleme in der Steffl Arena schlussendliche in der Stahlstadt ausgetragen. Den vermeintlichen Vorteil konnten die Linzer jedoch nicht nutzen, denn sie verloren mit 2:5.

Den Start in die Partie hatten die Black Wings in der Hand bevor die Vienna Capitals kurz vor dem Ende des ersten Abschnittes zum ersten Mal zuschlagen konnten. Maxwell Zimmer veränderte den Spielstand hiermit auf 1:0 aus Sicht der Gäste.

Das zweite Drittel dominierten die Wiener klar: nach einem Pass von Matt Bradley fand James Sheppard Platz im Tor der Linzer. Nur wenige Sekunden später traf auch sein Teamkollege Jeremy Gregoire bevor James Sheppard selbst nach einem Kommunikationsproblem zwischen Thomas Höneckl und dem Verteidiger Gerd Kragl den Puck erneut hinter die Linie beförderte. 4:0 war der Spielstand, den die Wiener zur zweiten Pause mit in die Kabine nehmen konnten.

Mit einem neuen Schlussmann – der 20-jährige Leon Sommer durfte sich anstatt von Thomas Höneckl nach 30 gespielten Minuten beweisen – starteten die Black Wings mit einem Treffer in den letzten Abschnitt. Die Nummer 85 der Gastgeber, Michael Haga, konnte einen Pass von Ramon Schnetzer zum 1:4 verwerten. Eine Aufholjagd entwickelte sich nicht mehr, denn spätestens nach dem fünften Treffer der Vienna Capitals, den erneut Jeremy Gregoire erzielte, war die Begegnung entschieden. Der Treffer seitens der Linzer durch Stefen Gaffal wenige Sekunden vor der Schlusssirene, konnte an der klaren Niederlage der Hausherren nichts mehr ändern. Emilio Romig meinte: „Nach unseren letzten Erfolgen ist uns der Wille ein klein wenig abhanden gekommen, diesen müssen wir wiederfinden, um gewinnen zu können.“

Bereits am Dienstag bekommen die Linzer eine neue Chance, um Punkte zu sammeln zu können. Sie werden um 19:15 Uhr die Innsbrucker Haie empfangen. Die Vienna Capitals hingegen werden am Freitag ins Pustertal reisen.

win2day Ice Hockey League | Saison 2022/2023
Black Wings Linz vs. Vienna Capitals 2:5 (0:1/0:3/2:1)

Tore:
0:1 I20.I Maxwell Zimmer
0:2 I21.I James Sheppard
0:3 I24.I Jeremy Gregoire
0:4 I32.I James Sheppard
1:4 I46.I Michael Haga
1:5 I51.I Jeremy Gregoire
2:5 I60.I Stefan Gaffal


Sieg gegen den Leader! Rok Kapel netzte am Sonntag gegen Bozen per Hattrick ein!

Tabellenführer Bozen dreht Nullrunde in Ljubljana

Mit einem 5:2 glänzten die Slowenen in der win2day ICE Hockey League beim Heimsieg über den Tabellenführer aus Bozen. Für Ljubljana war Rok Kapel mit einem Hattrick einer der Erfolgsgaranten.Die Zuschauer in der Tivoli Halle sahen von Beginn an ein Heimteam, welches hoch konzentriert und effektiv in der Chancenverwertung war. Die Italiener taten sich gegen die Defensive von Ljubljana schwer. Die slowenische Abwehr um den Goalie Us stand sehr sicher und nach vorne waren die „grünen Drachen“ brandgefährlich.

Kapel-Show gegen Bozen

Gareffa machte den Anfang und traf zur 1:0 Führung in der 17. Minute. Kurz darauf folgte das erste von drei Toren für Rok Kapel (20./23./32.). Nach 40. gespielten Minuten stand es dann ungefährdet 4:0 für Ljubljana.Im Schlussabschnitt trafen dann die Bozen Foxes zwei Mal, mussten aber noch einen weiteren Treffer von Cipon (50.) hinnehmen und so stand es zum Schluss dann 5:2. Mit diesem Sieg macht Ljubljana in der Tabelle einige Plätze gut.

win2day ICE Hockey League | Saison 2022/2023
HK Olimpija Ljubljana – HC Bozen Foxes 5:2 ( 2:0/2:0/1:2 )

Tore:
1:0 | 17. | Joseph Gareffa
2:0 | 20. | Rok Kapel
3:0 | 23. | Rok Kapel
4:0 | 32. | Rok Kapel
4:1 | 44. | Brad McClure
5:1 | 50. | Kristijan Cepon
5:2 | 55. | ChristianThomas


Artikel: Viktoria Hackl / Christian Diepold
Foto: Marija Diepold / Draxler