DER EC IDM WÄRMEPUMPEN VSV ERÖFFNETE DIE PRESEASON AM DIENSTAG MIT EINEM KLAREN ERFOLG. DIE VILLACHER SETZTEN SICH ZUHAUSE IM LIGAINTERNEN TEST GEGEN DEN HC PUSTERTAL MIT 7:3 DURCH. DIE SPUSU VIENNA CAPITALS MUSSTEN SICH BEI IHREM ERSTEN AUFTRITT DER NEUEN SAISON TROTZ FÜHRUNG BEIM SLOWAKISCHEN ERSTLIGISTEN HC 05 BANSKA BYSTRICA KNAPP GESCHLAGEN GEBEN.

HC 05 BANSKA BYSTRICA – SPUSU VIENNA CAPITALS 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)

Die spusu Vienna Capitals verloren das erste Spiel der Preseason trotz einer guten Leistung knapp. Gegen den slowakischen Erstligisten HC 05 Banska Bystrica, der zuvor bereits zwei Vorbereitungsspiele absolviert hatte, gab es für die Truppe von Head-Coach Dave Barr eine 1:2-Niederlage. Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Niki Hartl (37.) den Hauptstadtklub nach einem Konter in Führung. Im Schlussabschnitt drehten die Slowaken das Spiel nach Toren von Jendek und Kabac. Am Sonntag wartet mit dem SC Marimex Kolin ein tschechischer Zweitligist auf die Caps.

EC IDM WÄRMEPUMPEN VSV – HC PUSTERTAL 7:3 (3:1, 2:0, 2:2)

Der EC iDM Wärmepumpen VSV stellte in seinem ersten Testspiel bereits im Startdrittel die Weichen auf Sieg. Gegen ICE-Ligakonkurrent HC Pustertal lagen die Blau-Weißen nach Toren von Derek Joslin, Chris Collins und Marco Richter bereits nach 20 Minuten mit 3:1 voran. Die Kärntner beherrschten das Geschehen auch im Mittelabschnitt und erhöhten auf 5:1. Die beiden Neuzugänge Blaz Tomazevic sowie Simon Depres trugen sich nach sehr schönen Kombinationen in die Torschützenliste ein. Am Ende feierten die Villacher einen 7:3-Erfolg, der HC Pustertal kassierte damit im zweiten Preseason-Spiel die erste Niederlage.

Foto: Bernd Stefan