Schon am Samstag startet die bet-at-Home Ice Hockey League in die nächste Runde. Im einzigen Duell des Tages treffen die Vienna Capitals auf die Haie aus Innsbruck. Die noch sieglosen Hauptstädter wollen gegen formstarke Tiroler erstmals anschreiben. Der HCI kämpft hingegen um den zweiten Sieg in Folge.

Drei Niederlagen zum Auftakt

Die Saison der Wiener läuft bislang alles andere als gut. Das neu formierte Team aus Kagran verlor zum Auftakt alle drei Partien und steht punktlos am Tabellenende der bet-at-Home Ice Hockey League. Nach der 0:5 Auftakt-Watschen beim KAC folgte ein 4:5 in Znojmo sowie ein 3:4 gegen Szekesfehervar auf heimischen Eis. Auch neben dem Eis gibt es bei den Bundeshauptstädter derzeit viel Unruhe. Nach dem großen Umbruch im Sommer mit zahlreichen Abgängen zur Liga-Konkurrenz musste man unter der Woche auch Neuzugang Pu ziehen lassen. Die Caps kassierten dafür zwar eine hohe sechsstellige Ablösesumme, welche im Eishockeysport ohnehin nicht normal ist, jedoch sucht man den Markt nun händeringend nach einem neuen Stürmer ab. Gegen den HCI sollen dennoch die ersten “Körndln” eingefahren werden.

Hungrige Haie schielen auf Rang 3

Anders als bei den Gastgebern können die Haie Innsbruck mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden sein. Zum Auftakt gewannen die Tiroler mit 4:3 gegen Ljubljana, danach folgten zwei Niederlagen gegen beim KAC und gegen Bratislava. Die Antwort auf die beiden Nullrunden folgte am Freitag in Linz. Dort egalisierte man einen Rückstand und erkämpfte sich in der Overtime die Punkte vier und fünf. Der Rangneunte kann sich mit einem vollen Erfolg im 22.Wiener Bezirk Platz drei sichern. Im Vergleich zu den Capitals weiß die O’Keefe-Crew, wie siegen 2021/2022 funktioniert.

Vienna Capitals vs. Haie Innsbruck -:- (19:15 Uhr)
ERSTE BANK ARENA – Wien


Artikel: Mathias Funk / Foto: Martina Bednar