Der EC Red Bull Salzburg bekommt es im Achtelfinale der Champions Hockey League mit dem amtierenden Champion Rögle Ängelholm aus Schweden zu tun, bei denen mit Marco Kasper eines der größten österreichischen Eishockey-Talente unter Vertrag steht. Spieltermine im Achtelfinale, welches aus einem Hin- und Rückspiel besteht, sind der 15./16. November bzw. 22./23. November.

Erstmals mit vier Teams startete die win2day ICE Hockey League in die laufende Champions Hockey League-Saison. Während für den EC iDM Wärmepumpen VSV, Hydro Fehérvár AV19 und HK SZ Olimpija in der Gruppenphase Endstation war, schaffte der EC Red Bull Salzburg zum bereits siebenten Mal den Sprung in die KO-Phase.

Im Achtelfinale bekommen es die Red Bulls nun mit dem amtierenden Champion Rögle Ängelholm zu tun. Die Schweden trafen in der Gruppenphase mit Fehérvár bereits auf einen ICE-Verein. Sowohl gegen die Ungarn als auch gegen die übrigen beiden Gegner behielten sie in allen Duellen die Oberhand. Der 18-jährige Marco Kasper, der beim EC-KAC ausgebildet wurde, verbuchte für Rögle in der laufenden CHL-Saison bereits sieben Punkte (3G / 4A). Bei einem Aufstieg ins Viertelfinale würde Salzburg auf Tappara Tampere (FIN) oder HC Davos (SUI) treffen.