Nach dem Tod von Bratislava Capitals GM Dusan Pasek dringen nun erste Details an die Öffentlichkeit. Wie im Netz zu entnehmen ist, fühlte sich der sportliche Leiter der Slowaken am Tod von Boris Sadecky mitverantwortlich. Sadecky erlitt beim Gastspiel in Dornbirn einen Herzstillstand und erlag wenige Tage später im Krankenhaus. Schon im Sommer wurden bei Sadecky gesundheitliche Probleme diagnostiziert, welche GM Pasek nicht zu 100% ernst nahm.

Wie die slowakische Zeitung “Pravda” berichtet, zeigte sich Dusan Pasek vom Sadecky-Tod so erschüttert, dass er eine Zigarette nach dem anderen konsumierte und sich schlussendlich wegen zu großen Schuldgefühlen das Leben nahm. Sportlich stehen die Capitals kurz vor dem Liga-Ausstieg. Einige Akteure teilen sich bereits europaweit auf.