Der HC Pustertal Wölfe behielt im Nachtragsspiel der 36. Runde beim HK SZ Olimpija mit 4:2 die Oberhand und feierte bereits den sechsten Sieg in Serie. In der Tabelle liegen die Südtiroler bereits auf Platz fünf. Für Ljubljana war es die erste Niederlage nach zuvor zwei Siegen am Stück. In der Tabelle haben die Drachen Platz sieben inne.

In einer sehr ausgeglichenen Partie starteten die Gäste aus Bruneck besser in die Partie und gingen bereits in der fünften Spielminute, durch einen Treffer von Max Gerlach, mit 1:0 in Führung. Durch einen Shorthander kamen die Hausherren aber in der 14. Spielminute zum Ausgleich. Mit dem Stand von 1:1 ging es in die erste Drittelpause. Im zweiten Spielabschnitt dauerte es neun Minuten, ehe die Gäste erneut in Führung gingen. Der knappe Vorsprung hielt bis zur 50. Minute, ehe Anthony Bardaro zum 3:1 traf und für eine Vorentscheidung sorgte. Zwar konnte Ljubljana durch einen tollen Treffer von Blaz Tomazevic auf 2:3 verkürzen. Der Ausgleich gelang ihnen jedoch nicht mehr, dafür erzielte Matthias Mantinger eine Minute vor Schluss per Empty-Net-Treffer die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Gäste, die in der Tabelle auf den fünften Platz vorrückten und den amtierenden Meister EC-KAC auf Platz sechs verwiesen. Ljubljana folgt auf Tabellenplatz sieben. Bereits morgen, Freitag, sind die Wölfe erneut im Einsatz. Beim Tabellenneunten Znojmo sind sie bereits auf den siebenten Sieg in Folge aus.

 

Foto: Sportida