Die Steinbach Black Wings Linz und der EC Red Bull Salzburg konnten absolute Testspielkracher fixieren. Am 19. August empfangen die Oberösterreicher den frischgebackenen deutschen Meister – nur einen Tag später sind die Eisbären Berlin beim ICE-Champion EC Red Bull Salzburg zu Gast.

Im Rahmen von Vorbereitungsspielen empfangen erst die Stahlstädter in der Linz AG Eisarena den frischgebackenen Champion und Rekordmeister der Deutschen Eishockey Liga, ehe die Eisbären aus Berlin beim Champion der win2day ICE Hockey League Halt machen.

Amtierender Champion und DEL Rekordmeister
Gegründet 1954 als SC Dynamo Berlin, feierte der Klub seit Bestehen viele Erfolge und etablierte sich zu einem absoluten Topklub im europäischen Eishockey. Seit dem Einstieg in die DEL 1994 unter dem heutigen Namen feierten die Eisbären neun Meistertitel und damit so viele wie kein anderes schwarz-rot-goldenes Team. Erst vor acht Tagen krönte sich die Mannschaft von Ex-Vienna Capitals Headcoach Serge Aubin zum zweiten Mal in Serie zum Champion der DEL. Neben den zahlreichen Erfolgen auf nationaler Ebene machten sich die Berliner auch auf internationaler Bühne einen Namen. Als erste und bisher einzige deutsche Mannschaft feierten die Eisbären im Jahr 2010 einen Turniersieg in einem Europapokal-Bewerb.

Peter Nader, Präsident der Steinbach Black Wings Linz: „Für die Steinbach Black Wings Linz und unsere Fans wird der 19. August 2022 ein echter Feiertag. Sich mit diesem Team messen zu können, ist etwas ganz Besonderes. Wir freuen uns schon jetzt darauf, mit unseren Fans ein Eishockeyfest der Sonderklasse feiern zu können“.

EC Red Bull Salzburg fixiert Testspielprogramm
Den Auftakt bestreitet der Meister der ICE Hockey League Anfang August in České Budějovice (tschechische Extraliga). Danach folgen zwei Heimspiele gegen Teams aus der DEL, nämlich gegen den frisch gebackenen deutschen Meister Berliner Eisbären sowie die Bietigheim Steelers.

Foto: Hannes Franke