Zwei Tage nach Gewinn der win2day ICE Hockey League-Saison 21/22 hat der EC Red Bull Salzburg erste Personalentscheidungen getroffen. Insgesamt haben 17 Spieler der Meisterschaft einen Vertrag für die kommende Spielzeit. Auch das Trainerteam bleibt in Salzburg.

Einen bestehenden Vertrag mit dem frisch gebackenen Champion der win2day ICE Hockey League haben Dominique Heinrich, Philipp Wimmer, Florian Baltram, Mario Huber, Paul Huber, Ty Loney, Oskar Maier, Benjamin Nissner, Aljaž Predan, Peter Schneider, Lucas Thaler, Ali Wukovits und Luca Auer. Darüber hinaus wurden die Kontrakte mit Atte Tolvanen, Lukas Schreier, Tim Harnisch und Thomas Raffl verlängert. Auch das Trainerteam mit Head Coach Matt McIlvane, den Assistant Coaches Daniel Petersson und Ben Cooper sowie Goalie Coach Markus Kerschbaumer setzt seine Arbeit bei den „Red Bulls“ fort.

Sechs Abgänge fix

Sechs Spieler haben den EC Red Bull Salzburg indes verlassen. Neben Brian Lebler, der wieder zu den Steinbach Black Wings Linz zurückkehrt, um dort seinen bestehenden Vertrag zu erfüllen, werden auch Florian Bugl, Kilian Zündel, Jakub Borzecki und Danjo Leonhardt die Organisation der Red Bulls verlassen. Auch Layne Viveiros, der die komplette letzte Saison an seiner schweren Verletzung laboriert hat und in der Red Bull Eishockey Akademie aufgebaut wurde, bekommt keinen Platz im Kader für die neue Spielzeit.