Der HK SZ Olimpija Ljubljana hat seine Defensive gleich mit zwei Spielern verstärkt. Aljoša Crnovič und Mitja Robar unterstützen fortan den Tabellenführer der bet-at-home ICE Hockey League. Routinier Robar unterfertigte einen Monatsvertrag.

Der 22-jährige Aljoša Crnovič hat die bisherige Saison beim Alps Hockey League-Tabellenführer HDD SIJ Acroni Jesenice bestritten, dort in 17 Spielen 13 Scorerpunkte (6G|7A) verbucht. Zudem war er in den letzten Jahren auch immer Teil der slowenischen Nationalmannschaft. „Ich habe mich für den Transfer entschieden, weil ich auf höherem Niveau Hockey spielen möchte und Olimpija hat es mir ermöglicht. Ich freue mich darauf, einem so talentierten Team beizutreten und kann es kaum erwarten, das erste Spiel in der ICE zu bestreiten”, sagt der zweifache slowenische Champion.

Mitja Robar unterfertigte einen Kontrakt über einen Monat, der 38-jährige Routinier kehrt damit zurück auf Top-Niveau. Insgesamt hat der Slowene 393 Spiele in der ehemaligen Erste Bank Eishockey Liga bestritten, lief für Jesenice, Klagenfurt und Zagreb auf. Zudem spielte er auch sehr erfolgreich in der DEL und der tschechischen ersten Liga. Zuletzt war beim HDK Maribor im Einsatz. „Seit dem Aus mit Zagreb hatte ich immer Kontakt zum Hockey, spielte und half in HDK Maribor aus. Nach den vielen Verletzungen bei Olimpija trainierte ich mit dem Team und sagte mir dann ‘Warum nicht’. Ich fühle mich gut, habe immer noch eine Leidenschaft für diesen Sport und möchte wieder erleben, wie man auf hohem Niveau spielt.“

 

 

Foto: Bernd Stefan