Die iClinic Bratislava Capitals setzten sich im einzigen Dienstagsspiel der bet-at-home ICE Hockey League nach Rückstand beim HC TIWAG Innsbruck mit 5:1 durch. Damit gewannen die Slowaken auch das vierte Gastspiel in Tirol seit ihrem Liga-Einstieg und liegen in der Tabelle auf Rang drei.

Die Innsbrucker gingen im Heimspiel gegen Bratislava im dritten Saisonspiel zum ersten Mal in Führung, Joel Messner kam in Überzahl aus dem Hinterhalt und staubte ab. Obwohl auch die Slowaken Chancen vorfanden, blieb es bis zur ersten Drittelpause beim 1:0. Nach Wiederbeginn erhöhten die Gäste den Druck und schließlich war es David Bondra, der in der 31. Minute zum Ausgleich traf. Mit einem erneuten Schuss ins kurze Eck drehte Martin Chovan (36.) sogar die Partie. Die Innsbrucker, bei denen Benjamin Betker im ersten Drittel eine Spieldauer-Strafe bekam und Alex Dostie später aufgrund einer Verletzung vorzeitig ausschied, erholten sich von diesem Rückstand nicht mehr. Im dritten Drittel sorgten Hudec (47.) und Olsen (49.) binnen zwei Minuten für die Entscheidung. Den Schlusspunkt zum 1:5 setzte Jardine. Damit gewannen die Slowaken auch das vierte Gastspiel in Tirol seit ihrem Liga-Einstieg und liegen in der Tabelle auf Rang drei.

bet-at-home ICE Hockey League:
HC TIWAG Innsbruck – Die Haie vs. iClinic Bratislava Capitals 1:5 (1:0, 0:2, 0:3)
Tor Innsbruck: Messner (7./PP)
Tore Bratislava: Bondra (32.), Chovan (36.), Hudec (47.), Olsen (49.), Jardine (58.)

 

 

Foto: HCI