Der HC TIWAG Innsbruck setzte sich auch im vierten Saisonduell gegen den HK SZ Olimpija durch und feierte somit einen “Regular-Season-Sweep”. Im vorgezogenen Spiel der 48. Runde behielten die „Haie“ klar mit 5:1 die Oberhand. Mann des Spiels war der Kanadier Daniel Leavens, der erstmals in dieser Saison einen Hattrick erzielte.

Auch im vierten Saisonduell zwischen Innsbruck und Ljubljana behielten die „Haie“ die Oberhand. Anders als bei den bisherigen Partien war die Begegnung am Mittwoch allerdings eine klare Angelegenheit (5:1). Nach ausgeglichenem Beginn gelang Daniel Leavens in der 18. Minute der Führungstreffer für die Tiroler, die erstmals nach sechs Heimniederlagen in Serie in der TIWAG Arena siegreich waren.

Zu Beginn des zweiten Drittels kam weiterhin wenig von den Gästen und so traf in der 30. Minute erneut der Kanadier Leavens, der seine erste Saison in Tirol spielt. Kurz vor Ende des Mitteldrittels konnten die Hausherren sogar auf 3:0 erhöhen und somit für eine Vorentscheidung sorgen. Center Tim McGauley verbesserte seinen Goal-Scoring-Streak auf drei Spiele. Insgesamt hält der Kanadier bei 16 Saisontoren.

Im Schlussabschnitt versuchte die Defensive von Innsbruck alles, Torwart Tom McCollum das erste Shutout im Dress der „Haie“ zu ermöglichen. Nik Simsic machte aber mit seinem Treffer achteinhalb Minuten vor Spielende alle Hoffnungen zunichte. Vom Anschlusstreffer unbeirrt war der HCI auch in der Folge tonangebend und so erhöhte nur kurze Zeit später Lukas Bär auf 4:1, ehe Daniel Leavens seinen Hattrick perfekt machte. Für den 28-Jährigen war es der erste Trippelpack im Dress von Innsbruck. Insgesamt hält der Rechtsaußen, der seine zweite Saison in Europa spielt, bei zehn Saisontoren. Danach war Schluss und für Ljubljana setzte es bereits die vierte Auswärtsniederlage in Folge. In der Tabelle liegen sie weiterhin auf Platz fünf. Innsbruck ist Tabellenelfter.