Nach zuletzt drei Niederlagen kehrte der HC TIWAG Innsbruck am Donnerstag mit einem 6:2-Auswärtssieg beim HC Tesla Orli Znojmo in die Erfolgsspur zurück. Beim bereits dritten Saisonsieg der Tiroler über die Tschechen schnürten Zach Magwood und Daniel Leavens je einen Doppelpack. Mit dem Erfolg verbesserten sich die „Haie“ in der bet-at-home ICE Hockey League auf Rang fünf.

Die Vorzeichen vor dem Weihnachtsspiel konnten unterschiedlicher nicht sein: Während die auf Tabellenrang zehn liegenden Tschechen aus den letzten drei Spielen das Punktemaximum holten und damit ihren Vorteil auf einen Nicht-Pre-Playoff-Platz behielten, mussten die Tiroler zuvor drei Niederlagen am Stück hinnehmen. Doch der HCI legte am Donnerstag ein nahezu perfektes Auswärtsspiel hin. Bereits in der achten Minute traf Zach Magwood mit einem Schuss ins lange Eck zur Führung. Kurz darauf erhöhte Joel Messner (10./PP) in Überzahl. Zwar hatte Znojmo mit 9:6 Schüssen einen leichten Vorteil im ersten Drittel, den dritten Treffer erzielten aber wieder die Gäste: Daniel Leavens, der schon in den ersten beiden Saisonduellen mit den tschechischen Adlern traf, erhöhte nach 19 Minuten auf 0:3. Im Mittelabschnitt schnürte Leavens im Powerplay den Doppelpack, kurz vor Drittelende schrieben die Hausherren durch Tor Immo an. Doch Innsbruck ließ an diesem Nachmittag nichts mehr anbrennen. In der 43. Minute nahm Magwood erneut Maß und stellte die Vier-Tore Führung wieder her. Zwar holten die Tschechen durch einen Prokes-Treffer noch einmal auf, am Ende fixierte Timothy McGauley per Empty Netter den 2:6-Endstand. Damit gewannen die Innsbrucker, die aktuell das zweitbeste Auswärtsteam der bet-at-home ICE Hockey League sind, auch das dritte Saisonduell und kletterten in der Tabelle auf Rang fünf.

 

Foto: Kamila Chmel