Am Freitag Abend trafen die Graz 99ers im Rahmen Ihrer Vorbereitungsspiele auf den EC Bad Nauheim die in der DEL2 beheimatet sind. Beide Teams starteten motiviert in die Begegnung mit leichtem Chancenvorteil auf Seiten der Hausherren.

Mit Fortdauer des ersten Drittels präsentierten sich die 99ers sehr offensiv, nach einem groben Schnitzer in der Verteidigung gingen die Gäste jedoch durch Justin Büsing mit 0:1 in Führung.Ein Powerplay kurz vor Drittelende konnten die Grazer nicht nutzen und so ging es mit dem knappen Rückstand in die Kabinen. Gleich zu Beginn des Mitteldrittels hatte Viktor Granholm die ganz große Chance auf den Ausgleich, scheiterte jedoch völlig alleine am Goalie der Gäste.

In der 30. Minute fuhr Bad Nauheim einen Konter und Kevin Niedenz erhöhte trocken auf 0:2 aus Sicht der 99ers. Das dritte Überzahlspiel brachte dann in der 37. Minute den längst fälligen Anschlusstreffer für die 99ers, Viktor Granholm war der Torschütze – 1:2 der Pausenstand. Die Hausherren kamen besser aus der Kabine und hatten auch prompt die Chance auf den Ausgleich, doch das Ding wollte nicht über die Linie. Die 99ers waren klar spielbestimmend hatten aber mit Abschlußschwäche zu kämpfen und so blieben viele Chancen unbelohnt.

Es brauchte wieder eine Überzahl und die 99ers glichen in der 52. Minute zum 2:2 aus – Torschütze abermals Viktor Granholm. 2:2 nach der regulären Spielzeit. In der Verlängerung hämmerte Granholm den Puck ans Lattenkreuz und vergab somit Sieg und Hattrick. Auf der anderen Seite kamen die Gäste noch zu einer Überzahl die aber auch keine Entscheidung brachte. Im Penaltyschiessen setzten sich die 99ers schließlich durch. Fazit ein Viktor Granholm der in zwei Spielen dreimal getroffen hat, ein Aufwärtstrend aber noch viel Arbeit bis zum Saisonstart.

ICE Hockey League Saison 2022/2023 Pre Season Game 2
Moser Medical Graz 99ers vs. EC Bad Nauheim 3:2 n.P. (0:1/1:1/1:0-0:0)

Redakteur: Gert Rauch
Foto: G99