Die Zeller Eisbären haben das Heimspiel vor 500 zugelassenen Zuschauern in der KE KELIT Arena gegen die Wipptal Broncos mit 5:3 gewonnen und sich somit für die 1:3 Niederlage vor zehn Tagen in Südtirol revanchiert.

Von Beginn an waren die Eisbären die spielbestimmende Mannschaft und ließen den Gästen aus Südtirol keine Chance. Bereits nach nur 30 Sekunden war der erste Schuss von Daniel Ban im Wipptaler Tor. Die konnten zwar in der 8. Minute ausgleichen, doch gegen Ende des ersten Drittels war es Akerman mit der erneuten Führung für die Zeller.

Im Mittelabschnitt konnten die Hausherren dann zwei weitere Treffer durch Putnik und einem Shorthander von Jennes erzielen. Kurz vor der Pausensirene waren die Wipptaler durch Zecchetto erneut erfolgreich und so ging es mit dem 4:2 in die Kabine.

Das letzte Drittel begann mit einem Stangenknaller der Hausherren und einiger Torchancen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Gegen Ende der Partie wurde es durch das 4:3 von Hackhofer dann noch einmal spannend. Sterzing nahm den Goalie vom Eis und setzte alles auf eine Karte. Der Kapitän Berger traf dann sieben Sekunden vor dem Ende zum 5:3 ins leere Tor.

Rajala nach Kritik in bestechender Form

Der Neuzugang aus der DEL2 Juuso Rajala konnte seine aufsteigende Form fortsetzen, nachdem er zuletzt zwei Tore und einen Assist gegen den HC Gröden erzielte, waren es heute drei Vorlagen, die auf sein Punktekonto gutgeschrieben wurden.

Fassa deutlich! – Enge Kisten am Dienstag

Während die Pinzgauer jubelten, setzte es für den EHC Lustenau und den Adlern aus Kitzbhel Niederlagen. Während die Ländler bei der SG Cortina mit 1:3 verloren, gaben die Tiroler nach starkem Spiel die Führung aus der Hand und mussten sich gegen Asiago in der Overtime mit 4:5 beugen. Ebenso knapp verlief die Partie in Südtirol, wo sich die Rittner Buam der VEU Feldkirch mit 2:3 geschlagen geben mussten. Auch der HC Meran verlor gegen die Steel Wings Linz mit 3:1. Klarer war es hingegen im Derby zwischen Fassa und Gröden. Die Falken behielten mit einem starken 4:0 die Oberhand und setzen ihren Erfolgs-Zug fort.

Die Ergebnisse vom Dienstag im Überblick:

EK Zeller Eisbären vs. Sterzing Broncos 5:3
Linz II vs. HC Meran 3:1
Adler Kitzbühel vs. Asiago 4:5 n.V
Rittner Buam vs. VEU Feldkirch 2:3
SG Cortina vs. EHC Lustenau 3:1
Fassa Falcons vs. HC Gröden 4:0

 

Artikel: eishockeyonline.at / Foto: Johannes Radlwimmer