Dave Barr hat seinen Vertrag bei den spusu Vienna Capitals verlängert. Auch Assistant-Coach Christian Dolezal und Goalie-Coach Varian Kirst bleiben im Caps-Trainerteam.

Dave Barr führte die Capitals in seiner Premierensaison nach Platz vier im Grunddurchgang ins Halbfinale der win2day ICE Hockey League. Der 61-jährige Kanadier kann auf eine lange Karriere in der NHL zurückblicken. Nach insgesamt 685 Spielen unter anderem für die Boston Bruins, New York Rangers und Detroit Red Wings wechselte der ehemalige Flügelspieler hinter die Bande. Nach drei Jahren in verschiedenen Positionen bei den Houston Aeros übernahm Barr Guelph Storm aus der Ontario Hockey League erst als GM, ab 2004 auch als Headcoach. Gleich in seiner ersten Saison gewann er den Titel in der OHL. Im Jahr 2008 führte Barrs Weg als Assistenztrainer in die NHL. In der besten Eishockey-Liga der Welt war der ehemalige Profi für die Colorado Avalanche, Minnesota Wild, New Jersey Devils, Buffalo Sabres, Florida Panthers und San Jose Sharks tätig. Bevor Barr im August 2021 die spusu Vienna Capitals übernahm, feierte der Kanadier seinen größten Erfolg als Headcoach: Bei der U18-Weltmeisterschaft führte er sein Heimatland zur Goldmedaille.

„Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung. Es kommen viele Spieler zurück, die über eine Menge Charakter verfügen. Ich persönlich weiß die Unterstützung der sportlichen Leitung der spusu Vienna Capitals zu schätzen und möchte mit dem Verein weitere Erfolge feiern“, so Barr, der weiterhin Assistant Coach Christian Dolezal und Goalie Coach Varian Kirst an seiner Seite hat.

Foto: Bernd Stefan