Nach den beiden Todesfällen innerhalb des Vereins drängen die Bratislava Capitals nun auf das Aus. Präsident Ivo Durkovic wandte sich am Montag mit deutlichen Worten an die Öffentlichkeit.

Meisterschaft unmöglich

Wie die Kleine Zeitung berichtet, hat sich der Klub aus der slowakischen Hauptstadt dazu entschieden, sich aus der Meisterschaft 2021/2022 zurückzuziehen: “Wir haben den Antrag gestellt, dass wir uns für den Rest der Saison aus der Liga zurückziehen werden.”, ließen die Capitals verlauten. Durkovic sprach in der Folge von einem Trauma, welches die Mannschaft durch die Todesfälle von Boris Sadecky und Dusan Pasek erlitt: “Sie haben zwei Freunde sterben sehen!”, fügte der Präsident hinzu und ist sich sicher, dass es mit dieser Mannschaft in der aktuellen Saison einfach nicht mehr möglich ist. Ein kompletter Austausch des Teams sei hingegen keine Option und so schnell auch nicht machbar. Die Akteure werden sich somit auf dem Markt umsehen, um die Eishockey-Karriere fortzusetzen.

Wiedereinstieg schon fest geplant

Zur Saison 2022/2023 wollen die Bratislava Capitals aber wieder Teil der bet-at-Home Ice Hockey League sein. Nun bleibt jedoch zunächst die Reaktion seitens der Liga abzuwarten.

 

Artikel: Mathias Funk | Fotos: Bernd Stefan / Martina Bednar