Der HCB Südtirol Alperia feierte am Sonntag einen 5:3-Derbysieg beim HC Pustertal und verteidigte damit auch seine Tabellenführung in der win2day ICE Hockey League. Im zweiten Spiel des Tages gewannen die Steinbach Black Wings Linz gegen den EC-KAC ebenfalls mit 5:3. Durch den fünften Sieg in Serie sind die Oberösterreicher nun erster Verfolger.

Sowohl Linz als auch der KAC strotzten vor dem Sonntagsduell vor Selbstvertrauen, gewannen doch beide Teams ihre letzten vier Spiele. Die ersten offensiven Akzente setzten die Gäste aus Kärnten, die Linzer verteidigten aber geschickt und zeigten sich selbst sehr effizient: Nach einer weiteren Druckphase der Gäste traf Emilio Romig (10.) im Konter zur Führung. Der Schuss des Linzer Stürmers ging über die Fanghand von KAC-Goalie Dahm ins Netz. Nur 40 Sekunden nach dem Ausgleich von Paul Postma, traf Jakob Mitsch zum 2:1. Für den Stürmer war es der erste Treffer in der win2day ICE Hockey League. Die Oberösterreicher lagen somit entgegen dem Spielverlauf nach 20 Minuten voran. Kurz nach Wiederbeginn erhöhte Graham Knott sogar auf 3:1, doch Thomas Hundertpfund brachte die Gäste wieder heran. Der KAC-Angreifer bezwang Linz-Goalie Thomas Höneckl bei einer 1-auf-0-Situation. Im Schlussabschnitt kamen die Klagenfurter durch Steven Strong zum Ausgleich. Das Momentum wechselte aber wieder die Seiten, als Stefan Gaffal nach idealem Haga-Pass in der 54. Minute auf 4:3 stellte. Die Kärntner probierten in der Schlussphase alles, ersetzten Dahm durch einen sechsten Feldspieler – und 25 Sekunden vor dem Ende traf Knott per Empty Netter zum 5:3-Endstand.

Bozen verteidigt Tabellenführung mit Derbysieg

Der HCB Südtirol Alperia gastierte im ersten Saisonderby in der erstmals ausverkauften Intercable Arena beim HC Pustertal. Der Tabellenletzte ging nach zehn Minuten bei angezeigter Strafe durch Morten Jensen in Führung. Doch die Antwort des Spitzenreiters ließ nicht lange auf sich warten, Dustin Gazley (13./PP) traf nach McClure-Vorarbeit. Wenig später drehten die Bozner die Partie mit einem äußerst sehenswerten Treffer zu ihren Gunsten. Brad McClure vollendete eine „Tic-Tac-Toe“-Kombination zur Gästeführung. Der HCB holte sich im Mittelabschnitt die erstmalige Zwei-Tore-Führung, nach idealem Culkin-Zuspiel stürmte Luca Frigo (28.) alleine auf das Tor und ließ Pustertal-Goalie Sholl keine Chance. Für die Hausherren kam es noch schlimmer, als Christian Thomas auf 1:4 stellte. Im Schlussabschnitt zeigte Pustertal aber Moral, nach Toren von Olivier Archambault und Raphael Andergassen wurde es noch einmal richtig spannend. In der Schlussphase verteidigten die Gäste rund um Goalie Sam Harvey geschickt, Mike Halmo gelang schlussendlich per Empty-Net-Treffer die endgültige Entscheidung. Nachdem die Bozner zuletzt in drei Liga-Derbys den Kürzeren gezogen hatten, feierten sie wieder einen Prestigeerfolg und verteidigten auch die Tabellenführung.