Der Slowene Robert Sabolic wird in der kommenden Saison für den EC VSV auflaufen. Der mittlerweile 33-Jährige spielte bereits in seinen Anfangsjahren als Profi zwei Spielzeiten für Jesenice in der ICE (2010-2012). Den Hauptteil seiner Karriere verbrachte der Rechtsaußen in der KHL (181 Spiele) und DEL (137 Spiele). 2014 kürte sich der slowenische Nationalspieler mit dem ERC Ingolstadt zum deutschen Meister. In der abgelaufenen Spielzeit stand Sabolic bei den Krefeld Pinguine unter Vertrag. Auch in der SHL war der Linksschütze bereits aktiv.

Neben zahlreichen Einsätzen bei Weltmeisterschaften und der Teilnahme bei zwei Olympischen Spielen für sein Heimatland Slowenien gehört der DEL-Titelgewinn mit dem ERC Ingolstadt in der Saison 2013/14 zu den wohl größten Erfolgen des torgefährlichen Linksschützen. Außerdem hat er 22 Spiele in der European Champions Hockey League für Sparta Prag und Ambri`-Piotta bestritten und dabei mit insgesamt neun Punkten seine Scoring-Qualitäten unter Beweis gestellt.

Robert Sabolic freut sich bereits auf den EC VSV und hat mit den „Adlern“ große Ziele: „Der VSV ist eine Top-Adresse, schon heuer hat das Team das Halbfinale erreicht. Ich will meinen Beitrag leisten, um dem nächsten Schritt zu setzen. Unser Ziel muss das Finale und auch die Meisterschaft sein. Ich habe bereits ein ausführliches Gespräch mit Coach Rob Daum und auch mit Co-Trainer Marcel Rodman, den ich sehr gut kenne und mit dem ich früher auch in Jesenice zusammen gespielt habe, geführt – ich freue mich sehr auf Villach, das Team und die Fans!”

EC VSV-General Manager Andreas Napokoj zur Verpflichtung von Robert Sabolic: „Robert ist ein exzellenter Eisläufer und enorm schneller Spieler, der ganz genau weiß, wo das Tor steht. Bei allen seinen offensiven Qualitäten ist er aber auch ein Spieler, der auf die Defensive nicht vergisst und auch nach hinten hart arbeitet. Er ist ein Goalscorer, ein winner-Typ, der bereits in mehreren internationalen Top-Ligen seine Klasse bewiesen hat. Allein in der so starken KHL hat Sabolic in 181 Spielen 104 Punkte gesammelt, davon 48 Tore erzielt. Er wird unser Team noch stärker, noch torgefährlicher machen – wir freuen uns auf ihn!“

Catenacci zum HCP!

Nach vier Spielzeiten in Bozen wird Daniel Catenacci zukünftig für den HC Pustertal auflaufen. In 193 Spielen für die „Foxes“ verbuchte der gebürtige Kanadier 113 Punkte.

Dan Catenacci gilt als ausgezeichneter Techniker, schnell und vielseitig einsetzbar. Über die Juniorenliga OHL schaffte es Catenacci direkt in die American Hockey League und nach starken Auftritten weiter in die NHL. Vor dem Wechsel nach Italien, in das Land seiner Vorfahren, hatte er 309 Spiele in der American Hockey League (113 Scorerpunkte) und 12 NHL-Spiele (für Buffalo Sabres und New York Rangers), sowie etliche Einberufungen in Auswahlen zu Buche stehen. 2018 folgte dann der Transfer zum HCB Südtirol Alperia. In 193 Auftritten in der ICE konnte Catenacci 113 Punkte (45 Tore) verbuchen.

Daniel Catenacci: „Ich freue mich auf das Engagement beim HC Pustertal und darauf, für die lautesten Fans der Liga zu spielen. In Bruneck habe ich meine ersten Schritte auf dem Eis gemacht, nun bin ich stolz ein Teil der Wölfe zu werden.“

Foto: Vanna Antonello