Am Freitag absolvierte John Hughes seinen 800 Auftritt in der heimischen Eishockey-Liga. Dabei setzte sich der “Neo-Österreicher” mit dem Villacher SV bei den Haien in Innsbruck knapp mit 6:5 nach Verlängerung durch. Eishockeyonline.at Redakteur Mathias Funk hatte den 34-Jährigen nach der Partie in der Olympia-World in Innsbruck vor dem Mikro.

800 Spiele in der Liga absolviert, eine unfassbare Zahl. Welche Gedanken gehen dir dabei durch den Kopf?

Hughes: Für mich war mein 800. Auftritt in dieser Liga nicht wirklich anders, als sonst. Es war auch nur ein Spiel. Ich muss mich einfach bei allen Leuten bedanken, welche mich durch meine Karriere begleiten, das ist wirklich speziell.

Vor deinem 800.Match hast du gesagt, dass besonders die Meisterschaften deine persönlichen Höhepunkte waren. Welcher Titel genau?

Hughes: Ganz klar mein erster Titel in Wien! Wir haben damals jede Serie gewonnen und nur ein Spiel verloren. Das war schon wirklich unglaublich.

Welche Ziele verfolgst du mit dem VSV in dieser Saison?

Hughes: Ja, ich möchte Meister werden, ganz klar! Ich hoffe es wirklich, denn wir haben eine echt gute Mannschaft. Aber das sagt man so leicht, am Ende ist es eine andere Geschichte. Noch ist es zu früh, um sich festzunageln.