Die kleinen Rotjacken und der HC Gröden konnten am Dienstag ihre Heimspiele für sich entscheiden. Während die Klagenfurter die Red Bull Hockey Juniors mit 4:3 bezwingen konnten, setzte sich der HC Gröden gegen Sterzing mit 4:1 durch.

Rotjacken jubeln gegen Jungbullen

Die Hockey Juniors aus der Red Bull Eishockey Akademie zogen nach der Niederlage gegen die kleinen Linzer auch gegen den KAC II den Kürzeren. Das Team von Headcoach Teemu Levijoki unterlag am Wörthersee knapp mit 3:4. Dabei liefen die Mozartstädter über die komplette Spielzeit hinweg einem Rückstand hinterher, die derzeitige Formschwäche wurde somit auch in Kärnten unterstrichen, allerdings mussten die Akademiker mit einem Mini-Kader nach Klagenfurt reisen. Für die KACler trafen Marcel Witting, Marco Sunitsch sowie Doppelpacker Nal Brodnik. Bei den Red Bulls netzten Oskar Maier, Lukas Necesany und Rasmus Lahnaviik ein. Am Donnerstag begrüßen die Salzburger den SG Cortina in eigener Halle, der KAC muss am Freitag nach Vorarlberg zum EC Bregenzerwald.

Korhonen bringt Gröden Heimsieg

Auch der HC Gröden konnte sein Heimspiel am Dienstag gewinnen. Die Järvenpää-Crew setzte sich in einer starken Partie mit 4:1 durch und klettert damit auf Rang acht in der Tabelle. Doppeltorschütze Ville Korhonen hatte dabei maßgeblichen Anteil am Erfolg und netzte doppelt für den HCG ein. Zuvor trafen bereits Max Sölva und Maks Selan. Für die Broncos aus Sterzing schrieb Johan Lorraine an. Schon am Samstag kommt es in Gröden zum nächsten Punktekampf. Dann gastieren die Steel Wings Linz im Wolkenstein-Pranives, für Sterzing geht es erst in knapp zwei Wochen beim EC Bregenzerwald weiter.

Dier Ergebnisse vom Dienstag in der Übersicht:

KAC II vs. Red Bull Hockey Juniors 4:3
HC Gröden vs. Sterzing Broncos 4:1

 

Artikel: Mathias Funk / Foto: Bernd Stefan