Was für ein Jahresauftakt in der Alps Hockey League! Die Adler Kitzbühel gewannen ein rasantes Derby mit 7:4 und siegten somit in beiden Dullen mit den EK Zeller Eisbären in der laufenden Saison! Adler Raivo Freidenfelds hatte in einem hitzigen Kampf maßgeblichen Anteil am Heimerfolg. Der Stürmer schrieb doppelt an und legte dreifach vor. Die Gäste aus dem Pinzgau haderten am Ende mit sich selbst!: “Sehr bitter für uns, wir haben uns heute so viel vorgenommen um die drei Punkte zu holen. Schlussendlich kann man sagen, hat Kitzbühel zielstrebiger gespielt als wir”, zeigte sich ein sichtlich enttäuschter Philip Putnik nach der Partie.

Ebenso mit drei Toren Abstand gewannen am Sonntag die Mannen des EC Bregenzerwald. Die Ländler siegten bei den Rittner Buam klar mit 4:1. In der dritten Partie des Tages setzte sich die SG Cortina gegen die Steel Wings aus Linz spät mit 5:3 durch.

Die Ergebnisse des Tages im Überblick:
Adler Kitzbühel vs. EK Zeller Eisbären 7:4
Rittner Buam vs. EC Bregenzerwald 1:4
SG Cortina vs. Steel Wings Linz 5:3

 

Artikel: eishockeyonline.at