In fünf von sechs Samstagsspielen der Alps Hockey League erzielte das siegreiche Team jeweils vier Tore. Einzig Hafro Cortina benötigte nach einem späten Comeback fünf Treffer für einen Overtime-Erfolg über Fassa. Die Red Bull Hockey Juniors gewannen das Salzburger Derby beim EK Zeller Eisbären. Zudem setzte der HC Gröden seinen Erfolgslauf weiter fort. Das Team von Headcoach Hannu Järvenpää verbesserte sich mit dem achten Sieg in Folge auf Rang fünf.

Die Ergebnisse vom Samstag in der Übersicht:

EK Zeller Eisbären vs. RB Hockey Juniors 2:4
Adler Kitzbühel vs. EC Bregenzerwald 4:2
Linz II vs. EHC Lustenau 3:4
Sterzing Broncos vs. HC Gröden 2:4
HC Meran vs. KAC II 4:3
SG Cortina vs. Fassa Falcons 5:4 n.V