Mit dem gebürtigen Villacher Torhüter Luca Egger holen die Red Bulls einen 21-jährigen Torhüter in die Organisation, der unter Torhütertrainer Markus Kerschbaumer die Position in Villach erlernte und zuletzt zwei Saisonen in Linz aktiv war. In der abgelaufenen Saison durfte er zwei Mal in der ICE HL ran, die meisten Spielminuten sammelte er in der Alps Hockey League mit den Steel Wings Linz. Neben Neuzugang Luca Egger werden erstmalig in der kommen Saison die vier deutschen U18 Nationalteamspieler Jesse Kauhanen (2004), Philipp Sinn (2004), Jakob Weber (2004, alle drei Verteidiger) und U18 Torhüter Simon Wolf (2004) für die Juniors in der Alps Hockey League auflaufen. Mit Philipp Krening, Daniel Assavolyuk und Devin Steffler werden drei weitere Spieler aus der Vorsaison weiter das Trikot der Juniors tragen.

Torhüter Trainer Markus Kerschbaumer über den Neuzugang: „Luca hat zwar spät mit dem Eishockey begonnen, dabei dann bei mir in Villach gelernt und hat schnell mit seinem Ehrgeiz und seiner Leidenschaft die Defizite aufgeholt. In seinen zwei Jahren in Linz hat er sich gut in das Profigeschäft eingelebt und ist mit seiner Einstellung und als harter Arbeiter eine super Ergänzung in unserer Organisation.“

So charakterisiert sich auch der großgewachsene Villache: „Ich bin jemand, der jeden Tag hart an sich selbst arbeitet und sich stetig verbessern möchte. Und ich habe das Gefühl, dass diese Einstellung hier jeder teilt, und das motiviert mich weiter und gefällt mir.“

Foto: Bernd Stefan