In der 17. Runde der Alps Hockey League 2020/2021 konnte sich der Tabellenführer aus Slowenien nur knapp mit einem 3:2 Heimerfolg gegen die Zeller EisbŠren durchsetzen. Das entscheidende Tor fiel dabei erst kurz vor dem Ende durch Sasso Rajsar.

Eisbären legen vor

Die Zeller Eisbären hatten in dieser Saison für die bislang einzigste Niederlage nach 60. Minuten für Jesenice gesorgt und wollten heute in Slowenien erneut punkten. Das Spiel war über weite Strecken ausgeglichen. Die Eisbären machten es dem Ligaprimus schwer ins Spiel zu kommen und wenn Jesenice gefährlich vor dem Tor auftauchte, dann war stets der Goalie Zimmmermann auf dem Posten. Im ersten Spielabschnitt trafen die Gäste das Aussennetz und kurz vor dem Ende flog eine Bogenlampe von Philipp Kreuzer zum 0:1 ins Tor.

Jesenice wurde im zweiten Drittel dann stärker und konnte mit einer sehr schönen Kombination durch Erik Svetina den 1:1 Ausgleich erzielen. Auf Seiten der Gäste sorgte die Reihe um Putnik und Rajala immer wieder für Gefahr, doch der schwedische Schlussmann Froberg zeigte ebenso eine gute Leistung.

Mit der Parade des Spiels von Zimmermann nach einem Alleingang vom Alps Hockey League Topscorer Pance gingen die zweiten zwanzig Minuten zu Ende.

EKZ zieht zu viele Strafen

Im Schlussdrittel mussten die Pinzgauer einige Strafzeiten nehmen und so war Jesenice vermehrt am Drücker. Hubert Berger konnte in Unterzahl zwar die erneute Führung für den EKZ(47.) markieren, doch in der gleichen Situation traf die #99 auf Seiten von Jesenice zum 2:2 Ausgleich. Die größte Chance des Spiels ließen die Eisbären aus Zell am See dann in der 50. Minute mit einer doppelten Überzahlsituation, die ganze zwei Minuten anhielt, ungenutzt und so war es die logische Folge, dass Saso Rajsar einen Konter kurz vor dem Ende zum 3:2 Siegtreffer nutzte.

Stimme zum Spiel:

Saso Rajsar: “Wir haben heute nicht gut gespielt und am Ende glücklich gewonnen. Der Gegner hat es uns heute schwer gemacht und wir haben nicht die richtigen Mittel gefunden unser Spiel aufzuziehen, aber es zählen die drei Punkte.”

ALPS HOCKEY LEAGUE | SAISON 2021/2022 | RUNDE 17
HDD Jesenice – EK Zeller Eisbären 3:2 (0:1|1:0|2:1)

Tore:
0:1|19.|Philipp Kreuzer
1:1|26.|Erik Svetina
1:2|47.|Hubert Berger UZT
1:1|48.|Jesperi Vikila PPT
3:2|59.|Sasso Rajsar

Die Ergebnisse vom Donnerstag in der Übersicht:

 

Artikel: Christian Diepold | Fotos: Bernd Stefan