Transfer-Coup beim EKZ! Mit Patrik Kittinger lotsen die EK Zeller Eisbären einen österreichischen Sturm-Tank in den Pinzgau. Der Angreifer kommt von Rivale Kitzbühel.

„Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, mit Patrik Kittinger einen körperlich robusten Stürmer nach Zell am See zu lotsen, der dazu auch noch scoren kann. Besonders mit Hinblick auf die überschaubare Situation auf dem österreichischen Spielermarkt können wir stolz sein, dass sich so ein Kaliber für unseren aufstrebenden Klub entschieden hat. Patrik war unser absoluter Wunschspieler und wird der gesamten Mannschaft mental, vor allem aber physisch, einen ordentlichen „Push“ geben! “, so EKZ-Geschäftsführer Patrick Schwarz zur Verpflichtung des gebürtigen Wieners.

Weiß wo das Tor steht! Patrik Kittinger stürmt kommende Saison am Zeller See!

Der 29-Jährige unterschreibt bei den Zellern einen Einjahresvertrag und freut sich ebenso wie der Klub über das neue Arbeitspapier. „Hier werden von den Verantwortlichen wirklich alle Hebel in Bewegung gesetzt, um auch kommende Saison in der Alps Hockey League wieder eine starke Mannschaft auf die Beine zu stellen. Ich bin mir sicher, dass wir sportlich viel erreichen werden!“

Auch Schernthaner weiterhin in Blau-Gelb

Neben Patrik Kittinger gaben die Blau-Gelben am Dienstag auch die Vertragsverlängerung von EKZ-Urgestein Johannes Schernthaner bekannt. Der ewige Eisbär geht in der Steinergasse bereits in die 17.Saison.

 

 

Artikel: Mathias Funk
Fotos: Hannes Franke