Die Stürmer Dominic und Lucas Haberl haben ihren Kontrakt beim AHL-Semifinalisten verlängert. Sowohl der 26-jährige Dominic als auch der um drei Jahre jüngere Bruder Lucas erlernten das Eishockey-Spiel in Lustenau. Im Jahre 2016 wechselten die beiden Söhne von EHC-Uhrgestein Sigi Haberl für drei Saisonen zu den Bulldogs Dornbirn bzw. zum EC Bregenzerwald, ehe sie im Jahr 2019 zu ihrem Lustenauer Stammverein zurück kehrten.

Nach einer langwierigen Verletzung musste Dominic Haberl seine Saison bereits nach dem Grunddurchgang vorzeitig beenden. Er war aber auch für den Rest der Saison immer ein Teil der Mannschaft und begleitete das Team auch bei den Auswärtsspielen. „Ich habe nun meine Verletzung restlos auskuriert und bin froh, nach dem Sommertraining wieder aufs Eis gehen zu können. Es war verdammt hart, die Mannschaft in der entscheidenden Phase der Saison nicht unterstützen zu können und tatenlos an der Bande stehen zu müssen. Dementsprechend motiviert bin ich nun auf die neue Saison,“ so Dominic Haberl.

„In erster Linie bin ich froh, dass Dominic wieder völlig gesund ist und er auch in der kommenden Saison wieder für unseren EHC auflaufen kann. Er wird stärker und motivierter als je zuvor zum Team zurückkehren und auch in der vor uns liegenden Meisterschaft ein wichtiger Teil des Teams sein,” so Präsident Herbert Oberscheider.

Max Wilfan stieß in der Saison 2013/14 im Alter von 21 Jahren zum EHC Lustenau. Seit dieser Zeit hat er sich zum absoluten Führungsspieler und Kapitän der Mannschaft entwickelt. In der abgelaufenen Saison erzielte er in 37 Spielen 17 Tore und 26 Assists. „Max hat eine extrem positive Entwicklung beim EHC Lustenau durchgemacht. Er ist der unumstrittene Kapitän und Kopf der Mannschaft. Sein Können und Wissen auf dem Eis sind unbestritten. Wichtig ist aber auch sein Umgang mit den jungen Spielern des EHC, für die er ein Vorbild in allen Belangen ist. Dies gilt auch abseits des Eises, sei dies in der Kabine oder auch im täglichen Leben. Mit dieser Verlängerung haben wir schon jetzt einen wichtigen Baustein für den EHC Lustenau 2022/23 fixiert,“ so EHC-Präsident Oberscheider.

Der EHC Lustenau hat auch die Verpflichtung von Verteidiger Mads Larsen bekanntgegeben. Der 26-jährige Däne war zuletzt bei den Frederikshavn White Hawks aktiv und erzielte in 27 Spielen 13 Punkte. Lustenau hat zudem den Vertrag mit Chris D’Alvise verlängert, der Stürmer kam in seiner vierten Saison bei den Vorarlbergern auf 26 Tore und 32 Assists. Fabio Haas, Lenz Moosbrugger, Leon Schmeiser und Robin Wüstner werden auch in der kommenden AHL-Saison für die Vorarlberger spielen. Alle vier Stürmer haben in der vergangenen Saison unter Trainer Mike Flanagan große Fortschritte gemacht. Brian Connelly und Elias Wallenta haben den Verein hingegen verlassen.

Foto: Bernd Stefan