Im einzigen Mittwochspiel der Alps Hockey League feierte der EC Bregenzerwald nach zweimaligem Rückstand einen 4:3-Shootout-Sieg über die Fassa Falcons. Damit gewannen die Vorarlberger auch das zweite Saisonduell gegen die Italiener und beendeten ihre fünf Spiele andauernde Niederlagenserie. Zudem gab Fassa bekannt, dass Stürmer Davide Schiavone wieder zu den Falken zurückkehrt.

Der EC Bregenzerwald ist am Mittwoch auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Dabei sah es im Heimspiel gegen die Fassa Falcons lange Zeit nicht danach aus: Dennis Kustatscher brachte die Gäste in der elften Minute mit seinem ersten Saisontor in Führung. Im Mittelabschnitt gelang den Hausherren durch Manuel Metzler (25.) der Ausgleich. Doch obwohl die Vorarlberger nun mehr vom Spiel hatten, zog Fassa bis zur zweiten Drittelpause auf 3:1 davon (Tore Vigl und Pietroniro). Im dritten Drittel kam der ECB zurück, im ersten Überzahlspiel der Gastgeber erzielte Marlon Tschofen (45.) den Anschlusstreffer. Und nur wenig später gelang Fabian Ranftl der Ausgleich zum 3:3. Die Partie ging zunächst in die Verlängerung, nach einer torlosen Overtime ging es ins Shootout. Dort sorgte ein Kandemir-Treffer für die Entscheidung. Damit gewannen die Vorarlberger auch das zweite Saisonduell gegen die Italiener und beendeten ihre fünf Spiele andauernde Niederlagenserie. Bregenzerwald liegt weiterhin einen Platz vor Fassa auf Rang zehn.

Davide Schiavone kehrt zu Fassa zurück

Davide Schiavone wird wieder für die Fassa Falcons auflaufen. Der 23-jährige Stürmer bestritt in dieser Spielzeit zehn Partien für Kiruna AIF in der dritten schwedischen Liga und verbuchte fünf Punkte. Nun entschied sich Schiavone für eine Rückkehr zu seinem Stammverein, für den er bislang in jeder Saison spielte.