Starker Auftritt! Die Zeller Eisbären gewannen am Samstag beim KAC Future-Team mit 0:2 und sicherten sich damit nicht nur den Shut-Out Erfolg bei den Rotjacken, sondern auch weiterhin die Top-4-Position in der Alps Hockey League. Am Samstag-Nachmittag mussten sich die nur 162 Zuseher in der modernisierten Stadthalle in Klagenfurt lange gedulden, ehe EKZ-Kapitän Hubert Berger das 0:1 für die Gäste einschob (45.). Auch danach zeigten die Pinzgauer eine durchwegs starke mannschaftliche Leistung, ließen defensiv nur wenig zu und wenn dann doch ein Schuss der blutjungen Rotjacken-Truppe durchging, war EKZ-Goalie Max Zimmermann zur Stelle. In eine hektischen Schlussphase war es erneut Hubert Berger, der das 0:2 nachlegte und somit den Sieg der Eisbären beim KAC fixierte. Die Ekrt-Crew bleibt damit noch vor der Abend-Runde fix in den Top-4 der Alps Hockey League und gastiert nach der Länderspiel-Pause am 17.11 auswärts bei Liga-Neuling HC Meran.

ALPS HOCKEY LEAGUE | Saison 2022/2023 | Runde 15

EC KAC Future-Team vs. EK Zeller Eisbären 0:2 (0:0/0:0/0:2)

Tore:
0:1 |45.| Hubert Berger
0:2 |59.| Hubert Berger

ZS: 162 (Heidi-Horten-Arena)
SR: Lehner / Milovanovic

Artikel: eishockeyonline.at
Foto: Bernd Stefan