Neo-AHL-Klub Unterland ist nicht mehr Tabellenführer der Alps Hockey League! Gegen Cortina setzte es für die Cavaliers am Samstag die erste Saisonniederlage, musste man sich am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben. Ebenso eng war die Kiste in Sterzing, wo sich die Broncos gegen den EC Bregenzerwald mit 4:3 durchsetzten. Auch Gröden gewann am Samstag und sicherte sich beim KAC Future Team einen 5:2 Erfolg. Klarer machten es Kitzbühel, Jesenice, Salzburg und besonders die EK Zeller Eisbären. Während die Adler mit 6:3 gegen Ritten gewinnen konnten, ließ Jesenice beim 7:0 in Linz den blutjungen Steel Wings keine Chance und schob sich an die Spitze der Alps Hockey League. Der EHC Lustenau verschärft hingegen mit einer 1:6 Klatsche bei den Red Bull Hockey Juniors die Krise im Ländle, kommenden Donnerstag kommt es für die Löwen zum Duell mit Cortina. Ein Sieg ist dann nahezu ein Muss.

Eisbären im “Torrausch”

Satte zehn Tore sahen am Samstag mehr als 1.100 Zuseher in der KE KELIT Arena, wo die Zeller Eisbären gegen Schlusslicht Meran alle Zweifler verstummen ließen und den HCM mit 9:1 zurück in den Süden schickten. “Das tut uns allen richtig gut, dass wir nach zwei Niederlagen wieder gewonnen haben und dann auch gleich so viele Treffer erzielten” – resümierte Philip Putnik den deutlichen Heimsieg nach zwei Pleiten am Stück gegenüber eishockeyonline.at. Die Pinzgauer sind damit zurück in den Top-6 der AHL und kreuzen am kommenden Donnerstag mit dem HC Gröden die Schläger. “Die Kunst ist es, die Leistung gegen Gröden zu besätigen.” – fügte Putnik hinzu. Der 30-Jährige gebürtige Zeller erzielte beim 9:1 gegen Meran seinen ersten Saisontreffer und geht damit mit breiter Brust in die Aufgabe am Donnerstag. “Natürlich freut mich mein erstes Saisontor extrem. Jetzt fühle ich mich sicher zehn Kilo leichter!”.

Die Ergebnisse vom Samstag im Überblick:

Unterland Cavaliers vs. SG Cortina 2:3
KAC Future Team vs. HC Gröden 2:5
RB Hockey Juniors vs. EHC Lustenau 6:1
Steel Wings Linz vs. HDD Jesenice 0:7
EK Zeller Eisbären vs. HC Meran 9:1
Adler Kitzbühel vs. Rittner Buam 6:3
Sterzing Broncos vs. EC Brengenzerwald 4:3

Artikel: Mathias Funk
Foto: EKZ