Klagenfurt siegreich gegen Zeller Eisbären – Hattrick für Jannik Fröwis

In der zweiten Runde der Alps Hockey League trafen in Klagenfurt das Future Team auf die Zeller Eisbären. Beide Mannschaften zeigten ihre Qualitäten im Powerplay, denn fünf der insgesamt sieben Tore fielen in Überzahl. Der Matchwinner war der 21-jährige Jannik Fröwis, der einen Hattrick erzielen konnte.

Im ersten Drittel war die Partie ausgeglichen und die Gäste konnten durch Kreuzer (7.) in Führung gehen. Danach traf Fröwis zum ersten Mal im Powerplay und sorgte für ein Remis nach den ersten zwanzig Minuten. Für den 21-jährigen Stürmer war dies bereits der vierte Saisontreffer in den bisher zwei Partien der AlpsHL.

Das zweite Drittel war von Strafzeiten geprägt und wie die alte “Eishockeyweisheit” sagt: “… auf der Strafbank gewinnt man keine Spiele.”, so war dies auch diesmal der Fall. Zell am See konnte eine doppelte Überzahl in der 22./23. Minute durch zwei Treffer von Putnik und Ban zur zwischenzeitlichen 3:1 Führung nutzen, doch im direkten Gegenzug war es erneut Fröwis in Überzahl der das 2:3 erzielte. Jannik Fröwis, der 50 ICE Spiele für Dornbirn auf dem Konto hat, sorgte mit seinem dritten Treffer für den 3:3 Ausgleich (30.), natürlich bei zwei Mann mehr auf dem Eis.

Der Siegtreffer für die Klagenfurter, die ihre erste Partie in Kitzbühel knapp im Penaltyschiessen verloren, fiel dann in der 44. Minute durch Valentin Hammerle. Der gute Torhüter der Zeller Eisbären Dominik Frank hatte keine Abwehrchance. Die Zeit auf der Uhr lief gnadenlos für die Gäste runter und so mussten sich die Eisbären mit 4:3 geschlagen geben und sind somit mit nur einem Punktgewinn in die Saison 2021/2022 gestartet.

ALPS HOCKEY LEAGUE | Saison 2021/2022 | Runde 2
KAC II – Zeller Eisbären 4:3 (1:1|2:2|1:0)

Tore:
0:1|07.|Phillip Kreuzer
1:1|17.|Jannik Fröwis PPT
1:2|22.|Philip Putnik PPT2
1:3|23.|Daniel Ban PPT
2:3|24.|Jannik Fröwis PPT
3:3|30.|Jannik Fröwis PPT2
4:3|44.|Valentin Hammerle


Enge Kiste in Meran

Neuling Meran und die Rittner Buam sorgten im Südtiroler Derby für ordentlich Spannung. Erst in der Schlussminute fixierten die Gastgeber die Verlängerung, welche torlos blieb. Im Penaltyschießen konnten die Gäste aus dem rund 50 Kilometer entfernten Ritten dann den Zusatzpunkt eintüten und mit 4:3 die Oberhand behalten. Neben den Buam feierten auch Jesenice und Cortina einen Auswärtssieg. Während die SG Cortina mit 4:2 bei den Fassa Falcons jubelte, machten es die Slowenen deutlich. Bei den kleinen Linzern sorgten Rajsar, Viikila, Pance und Stojan für ein klare 4:0. Die RB Hockey Juniors beendeten ihren Road-Trip mit einer 1:4 Niederlage bei den Wipptal Broncos in Sterzing. Die Jungbullen kassierten damit die zweite Pleite binnen 48 Stunden – Am Dienstag zog die Levijoki-Crew bereits beim EHC Lustenau den Kürzeren.

ALPS HOCKEY LEAGUE 2021/2022

Ergebnisse aus den anderen Hallen

Steel Wings Linz vs. HDD Jesenice 0:4 (0:0/0:1/0:3)

Tore:
0:1 |31.| P.Rajsar (G.Glavic / T.Kocar)
0:2 |41.| J.Viikila (E.Pance / E.Elo)
0:3 |47.| E.Pance (E.Elo / J.Jenko) PPT
0:4 |59.| N.Stojan (E.Pance / E.Elo)

Wipptal Broncos vs. Red Bull Hockey Juniors 4:1 (0:0/4:1/0:0)

Tore:
1:0 |23.| J.Lorraine (B.Cianfrone) SH1
2:0 |26.| T.Kofler
2:1 |28.| L.Auer (P.Wimmer / R.Lahnaviik)
3:1 |32.| B.Cianfrone (D.Erlacher / J.Lorraine)
4:1 |35.| J.Lorraine (B.Cianfrone / H.Oberdorfer) PPT

Fassa Falcons vs. SG Cortina 2:4 (0:2/1:1/1:1)

Tore:
0:1 |07.| M.Johansson (M.Sanna / C.Finucci)
0:2 |16.| M.Sanna (M.Johansson)
1:2 |24.| D.Iori (D.Schiavone / L.Felicetti)
1:3 |38.| T.Alvera (O.Kaskinen)
2:3 |49.| S.McParland (D.Tedesco / E.Lindgren) PPT
2:4 |60.| A.Moser (F.Adami)

HC Meran vs. Rittner Buam 3:4 n.P (1:0/0:2/2:1)

Tore:
1:0 |17.| L.Ansoldi (O.Ahlström / C.Borgatello)
1:1 |22.| A.Frei (M.Sharp)
1:2 |40.| A.Lutz (S.Kostner / M.Spinell) PPT
2:2 |44.| C.Borgatello (V.Ahlström / L.Ansoldi)
2:3 |47.| J.Sailio (M.Sharp) SH1
3:3 |59.| V.Ahlström (L.Ansoldi / C.Borgatello)
3:4 |65.| M.Spinell (Penaltyschuss)